Zurück zur Übersicht

Games im Fokus der Jugendhilfe Fortbildung gemeinsam mit Jugendlichen

Im Rahmen der Gamescom gab es ein Fortbildungsangebot der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW für Mitarbeitende aus sozialen Einrichtungen gemeinsam mit betreuten Jugendlichen. Auch der Sommerberg war mit zwei Mitarbeitende gemeinsam mit vier am Sommerberg betreuten Jugendlichen dabei.

Es war das erste Mal, dass Jugendliche dabei waren und die Inhalte der Fortbildung auch inhaltlich mitgestalten konnten. An drei Tagen drehte sich dann alles um das Thema Games mit dem Ziel, nicht nur das Phänomen Games zu erklären, sondern ebenso den gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang innerhalb der Jugendkultur aufzugreifen. Wichtig war es dabei auch pädagogische Anknüpfungspunkte darzustellen und den fachlichen Austausch anzuregen. Die zentrale Frage dabei war, wie Teilhabe innerhalb der Gamespädagogik gelingen kann.

Verschiedene Expert*innen aus unterschiedlichen Bereichen, aber auch Jugendliche selbst haben darüber berichtet und standen online für Fragen zur Verfügung. Das theoretisch Besprochene konnte dann an einem Tag auf der Gamescom selber erlebt werden. Um am letzten Tag, wieder im Onlineformat, abschließend besprochen und neu diskutiert zur werden.

„Es war toll gemeinsam mit Jugendlichen an einer Fortbildung teilzunehmen, die auch deren Lebenswirklichkeit betrifft. Klar war die Gamescom der Lockstoff, aber auch die Möglichkeit zur Beteiligung kam ganz gut an. Ich denke wir haben alle etwas dazu gelernt“, fasst Niklas Berg, Flexible Wohnformen Köln-Porz, seinen Eindruck von der Fortbildung zusammen. Gemeinsame Fortbildungen von Fachkräften und Jugendlichen würde er sich auch für andere Themenbereich wünsche.